Gerne berate ich Sie!

Jetzt anrufen und kostenlos beraten lassen +49-6781-5149678

;
Über uns Kundenstimmen Karriere Downloads Partnerbereich
iconag-news-bcon

Modbus2B-CON

 

Unsere neue native Schnittstelle Modbus2B-CON verschafft Ihnen neue Möglichkeiten der Systemintegration und erleichtert Ihnen die Arbeit mit Modbus, z. B. im Energiemanagement oder beim Einsatz flexibler I/O-Systeme wie z. B. von WAGO.

Die native Schnittstelle Modbus2B-CON ermöglicht die Kommunikation von Modbus Geräten ohne den Einsatz eines OPC Server, d.h. den direkten Zugriff auf Modbus/TCP zur Verwendung in B-CON Projekten.

Auch die Datenübernahme aus Controllern, die mit Codesys programmiert werden, ist sehr einfach. Über den ModBus2BCON-Konfigurator werden die Datenpunkte direkt aus der Codesys-Symboldatei übernommen und stehen für Anzeige- und Bedienfunktionen sowie Managementfunktionen in B-CON zu Verfügung. Damit ist ein weiterer Schritt getan, um schnell und effizient herstellerneutrale Systeme der Gebäudeleittechnik bzw. Management- und Bedieneinrichtungen zu realisieren.

 

Modbus2B-CON setzt sich aus 3 Komponenten zusammen, die gemeinsam installiert werden und die Einbindung von Modbus Datenpunkten ermöglichen:

1. Der Modbus2B-CON Windows Systemdienst als Server und Kommunikationstreiber zur eingesetzten Modbus Hardware.

2. Der Modbus2B-CON Konfigurator, in dem die relevanten Modbus Geräte und Datenpunkte für den Windows Dienst definiert werden.

3. Eine Import-Bedienoberfläche für Modbus Datenpunkte in die Objektliste mit B-CON als Client zum Modbus2B-CON Serverdienst.

 

Über den Kommunikationsserver werden Verbindungen zu Modbus/TCP Geräten unterstützt. Modbus RTU Geräte können über geeignete Schnittstellenwandler betrieben werden.

Die ModBus2B-CON Schnittstelle ist ohne Aufpreis in den Runtimes der B-CON Creative Studio ab Release B enthalten.

 

Jetzt anrufen und beraten lassen
+49-6781-5149678